Freiwillige Ganztagsschule (FGTS)

So erreichen Sie uns: 

Festnetz: 06849/18 16 40 

Außengruppe: 06849/9 91 77 31

 

Email: fgtskirkel@aol.de

 

Essensabmeldungen (nur bei Krankheit) bitte bis 7:45 Uhr des betreffenden Tages. Es gibt einen Anrufbeantworter (Festnetz).

 

Bei allen planbaren Abwesenheiten brauchen wir die Information bis um 12.00 h des Vortages. Bei späteren Abmeldungen können wir das Essen  leider nicht mehr abbestellen. 

 


 

Liebe Eltern,

 

 

nach dem derzeitigen Stand dürfen wir ab dem ersten Schultag im neuen Schuljahr keine Frühbetreuung anbieten.

Das heißt in der Konsequenz, dass dann unser Telefon auch nicht besetzt ist.

Wir sind am letzten Ferientag, 14.08.2020 ab 11.00 h telefonisch und persönlich für Sie erreichbar, um eventuelle Abmeldungen für den ersten Schultag anzunehmen.

Bei planbaren An- bzw. Abmeldungen bitten wir weiterhin um Nachricht bis 12.00 h des Vortages, telefonisch oder gerne auch im Hausaufgabenheft oder Infozettel.

 

Tagesaktuelle Krankmeldungen kann dann nur noch der Caterer am gleichen Tag bis 8.00 h annehmen.

 

email an: essenbestellung@saarpfalz-werkstatt.de

Name des Kindes und der FGTS Kirkel 1 (Pavillon) oder Kirkel 2 (Außengruppe)

 

Wir werden Sie an dieser Stelle informieren, wenn sich daran etwas ändern sollte.

 

Bleiben sie gesund

Schöne Ferien

 

Ihr FGTS Team

 

 

 

Häufig gestellte Fragen zur Betreuung in der Ganztagsschule

 

 

Ferienbetreuung und Schließtage:

 

Auszug aus dem Förderprogramm:

 

 

 

3.8

 

Ferienbetreuung

 

In den Schulferien stellt der Maßnahmeträger für alle Kinder der Freiwilligen Ganztagsschule in eigener Verantwortung –mit Ausnahme der festgelegten 26 Schließtage –eine am Bedarf ausgerichtete ganztägige Betreuung ab einer Anmeldung von zehn teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sicher.

 

Der Unfallversicherungsschutz während der Ferien ist im Rahmen der Maßnahmeträgerschaft zu regeln. Der Schulträger trägt dafür Sorge, dass die für die Ferienbetreuung zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten gereinigt und geheizt werden und ein Hausmeister erreichbar ist. Für die Dauer der Ferienbetreuung ist ergänzend zum pädagogischen Personal des Maßnahmeträgers der Einsatz von Personen mit sonstiger geeigneter Qualifikation möglich.

 

Das Angebot soll täglich – montags bis einschließlich freitags - mindestens in der Zeit von 8 bis 17 Uhr stattfinden.

 

 

 

Elternbeiträge

 

Für die Teilnahme an dem nachmittäglichen Bildungs- und Betreuungsangebot der Freiwilligen Ganztagsschule werden Elternbeiträge zur Abdeckung von Personalkosten erhoben.

 

Im Rahmen des Standardmodells erhebt der Maßnahmeträger für eine Teilnahme am kurzen Angebot (bis 15 Uhr) einen Jahresbeitrag in Höhe von 360 € (zwölf Monatsbeiträge à 30 €) und für eine Teilnahme am langen Angebot (bis 17 Uhr) einen Jahresbeitrag in Höhe von 720 € (60 € monatlich).

 

Alle Maßnahmenträger gewähren eine Geschwisterermäßigung. Der Elternbeitrag reduziert sich für jedes Geschwisterkind im kurzen Angebot auf 240 € jährlich (monatlich 20 €) bzw. im langen Angebot auf 480 € (monatlich 40 €).

 

 

 

 

 

 

Was ist zu tun, wenn am Standort keine Ferienbetreuung zustande kommt?

 

Sollte aufgrund mangelnder Anmeldungen hier am Standort keine Ferienbetreuung zustande kommen, ist es möglich, sein Kind an einem der anderen Standorte unseres Trägers (GAW) betreuen zu lassen, sofern dort eine Betreuung statt findet.